smarthome slider test fotolia 189200265
roter Kreis

MEHR

NEWS

Rauchmelder - Welche sind die besten?

Bild von einem Rauchmelder

Rauchmelder können Leben retten - vorausgesetzt er hängt an der richtigen Stelle im Raum und funktioniert auch einwandfrei.In den meisten deutschen Bundesländern ist es gesetzlich vorgeschrieben in jedem Raum einen Rauchmelder zu haben, sowohl in Neu- als auch in Altbauten.

In Berlin und Brandenburg dagegen gibt es noch eine Frist bis 2020, in der die Altbaute Zeit haben Rauchmelder anzubringen. Wer sich auf die Suche nach einem Rauchmelder macht hat die Qual der Wahl, denn die Auswahl an Geräten ist groß. Es gibt zwar mittlerweile sogar Smart-Home-Rauchmelder, aber auch die altbekannten klassischen Rauchmelder tun es noch, zuverlässig und günstiger!

Wir empfehlen allerdings darauf zu achten, dass es sich bei dem Rauchmelder um ein Gerät handelt, dass auch 10 Jahre lang hält und mit Lithium-Langzeitbatterien betrieben wird. Sie sparen sich dadurch das lästige Nachkaufen für Batterien, schonen so die Umwelt und gehen so sicher, dass die Batterien nicht unerwartet schnell leer sind. Zuverlässige Rauchmelder müssen dabei nicht teuer sein. Ein gutes Exemplar erhalten Sie bereits für rund 15-20 Euro. Für besonders große Wohnungen und Häuser, oder solche, die über mehrere Stockwerke gehen empfiehlt sich die Investition in in Rauchmelder, die über Funk miteinander kommunizieren, sollte Rauch eintreten. So würde beispielsweise im Brandfall im Erdgeschoss nicht nur der Rauchmelder im jeweiligen Raum, sondern z.B. auch in den oberen Etagen den Alarm auslösen. So laufen Sie nicht Gefahr im schlimmsten Fall im Schlaf vom Feuer überrascht zu werden. Funkmodelle gibt es schon ab 50 Euro aufwärts.

Generell empfehlen wir: Sparen Sie nie in Punkto Sicherheit. Rechnet man den Preis auf die Jahre herunter, die so ein Gerät uns zuverlässig schützt, machen das pro Jahr Peanuts aus!

Zurück